Der Geigenbauer von Zofingen

Einblick in ein besonderes Handwerk – umrahmt von Musik
Mittwoch
27
März '24
Musik, Literatur, Kunst, Philosophie

Ort:
Zofingen

Leitung:
Niklaus von Arb

Wie wird man Geigenbauer? Wie wird eine Geige gebaut oder repariert? Über solche Fragen gibt Niklaus von Arb Einblick in ein altes Handwerk, umrahmt von einem kleinen Werkstatt-Konzert.

«Stradivari» ist wohl der meistassoziierte Name, wenn ausserhalb dieses Berufsstandes über Geigenbau gesprochen wird. Was hat es damit auf sich und wonach strebt ein Geigenbauer heutzutage? Wie wird man überhaupt Geigenbauer und welche Voraussetzungen braucht es dazu? Wie wird eine Geige gebaut und was passiert mit beschädigten Instrumenten? Was sind die grössten Herausforderungen und was sind die Zukunftsaussichten des Berufsstandes? Zu diesen Fragen gibt Niklaus von Arb Erklärungen ab und öffnet Einblicke in ein Handwerk, welches schon seit Jahrhunderten besteht.

Die Erläuterungen des Geigenbauers werden umrahmt durch ein kleines Werkstatt-Konzert von ihm und seiner Schwester, der professionellen Musikerin Franziska von Arb.

Niklaus von Arb ist Inhaber einer Geigenbauwerkstatt in Zofingen. Seine Ausbildung zum Geigenbauer EFZ hat er in der Geigenbauschule in Brienz absolviert und ist seit mehr als einem Jahrzehnt in diesem Beruf tätig.
Er ist nicht nur ein leidenschaftlich präziser Handwerker, sondern auch ein passionierter Cellist. Er baut neue Instrumente, repariert, vermietet, stellt ein und bringt so das Holz zum Klingen.



Termine
Mi, 27.03.2024 | 19:30 - 21:30 Uhr
Ort:

Geigenbau Niklaus von Arb
Luzernerstrasse 8
4800 Zofingen

Jetzt buchen
Zum Buchen bitte den entsprechenden Preis wählen:
Standard
20.00 CHF
Mitglied
15.00 CHF
Erinnern lassen
Sie wissen noch nicht genau, ob Sie teilnehmen können? Gerne erinnern wir Sie an diese Veranstaltung. Bitte lesen Sie die:
Kursnummer

23-24-2327

Ihre VHS
VHS Zofingen

info@vhs-zofingen.ch

Volkshochschule Region Zofingen
4800 Zofingen