Die Schweiz, Russland und die Neutralität

Donnerstag
24
November '22
Gesellschaft, Politik, Geschichte

Ort:
Reinach AG

Leitung:
Pirmin Meier

Ein spannender Vortrag über ein hochaktuelles Thema. Die Neutralität der Schweiz gegenüber Russland gestern und heute.

Wenig ist bekannt, dass der russische Zar Alexander I. am Wiener Kongress 1815 zu den Paten der völkerrechtlichen immerwährenden Neutralität der Schweiz gehörte. Über seinen Erzieher, den Waadtländer Frédréric César de La Harpe, auch verbunden mit Franz von Hallwil, russischem Offzier und Sohn der Gräfin Franziska Romana von Hallwil, fühlte sich der Zar zeitlebens mit der Schweiz verbunden. 1817 schickte er Wagenladungen ukrainischen Weizens zur Bekämpfung der Hungersnot in Schweizer Bergtälern. Ein russischer Kenner der Schweiz war auch Leo Tolstoi, der nach dem Krimkrieg Luzern besuchte, dort allerdings einen Aargauer Bänkelsänger zu einem Glas Champagner in den Schweizerhof einzuladen versuchte. Zur Zeit der Weltkriege und im Kalten Krieg bis zuletzt im Krieg um die Ukraine war die Praxis der schweizerischen Neutralität gegenüber Russland nicht unproblematisch.

Pirmin Meier besuchte noch Vorlesungen des grossen Neutralitätshistorikers Edgar Bonjour, referierte 2018 in St. Petersburg über Paracelsus und Russland mit echten Forschungen zu russisch-schweizerischen Beziehungen seit 500 Jahren.

Termine
Do, 24.11.2022 | 19:30 - 21:30 Uhr
Ort:

Aula

Schule Breite
Titlisstrasse 16
5734 Reinach AG

Jetzt buchen
Zum Buchen bitte den entsprechenden Preis wählen:
Standard
17.00 CHF
Mitglied
15.00 CHF
Kursnummer

22-23-P21

Ihre VHS
VHS Wynental
062 771 66 77
wynental@vhsag.ch

Volkshochschule Wynental
5734 Reinach